Das Organspende Netzwerk Schweiz-Mitte

Das Organspende Netzwerk Schweiz-Mitte entstand per 1. September 2016 aus einem Zusammenschluss der beiden Netzwerke Basel und Bern/Solothurn. Neu sind alle Spitäler mit Intensivstation aus den Kantonen Aargau, Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt sowie Solothurn und das Oberwallis (Visp) in einem Netzwerk vereint, um ihre Ressourcen optimal zu nutzen. Unser Ziel besteht darin, jeden potentiellen Spender im Netzwerk zu erkennen, damit der mutmassliche Wunsch des sterbenden Menschen berücksichtigt werden kann – ob es sich dabei nun um die Zustimmung zur Organspende oder um deren Ablehnung handelt.

Die Aufgaben des Organspende Netzwerks

Zu den zentralen Aufgaben gehören neben der Spendererkennung, der Evaluation und Meldung der Spender sowie der Behandlung und Verlegung ins entsprechende Entnahmespital oder Transplantationszentrum auch regelmässige Fortbildungen. Auf Symposien und Netzwerkmeetings fördern wir den fachlichen Austausch und machen unsere Mitglieder mit den neusten Richtlinien, Gesetzen und Abläufen vertraut.

Es besteht ein Leistungsvertrag mit Swisstransplant sowie ein Kooperationsvertrag mit den Transplantationszentren in unserem Netzwerk.